Das Ende von Geoblocking bei EntertainTV mobil?


#1

Der Osterhase hat dieses Jahr ein ganz besonderes Ei versteckt. Denn mit dem heutigen Tag tritt die EU-Verordnung zur Portabilität digitaler Inhalte in Kraft.

Kurz gesagt ist darin geregelt, dass man in seinem Heimatland gekaufte digitale Inhalte ab sofort in der ganzen EU nutzen darf. Bezogen auf EntertainTV mobil bedeutet das, dass ihr alle TV Sender (daher auch keine Liste der betroffenen Sender heute) und gekauften VoD Inhalte nun in der ganzen EU abrufen könnt.

Das im Titel in Aussicht gestellte Ende von Geoblocking ist es aber nicht. Denn ist eure IP von ausserhalb der EU (also z .B. aus der Schweiz), ist eine Nutzung weiterhin nicht möglich. Auch wer nicht in Deutschland wohnt, hat kein Anrecht auf einen EntertainTV mobil Account, den er dann im Ausland nutzt. Es ist weiterhin ein Telekom Anschluss nötig, um die Option zu buchen. Wer darüber verfügt, kann die Option dann aber zeitlich uneingeschränkt auch im EU-Ausland nutzen - Stream On gilt hier allerdings nach derzeitiger Regelung nicht, seit heute kann man aber einfach eine Internet-Lösung vor Ort nutzen.

Als netter “Nebeneffekt” fällt mit der Regelung übrigens auch eine innerdeutsche Grenze, denn bislang waren manche TV Sender auch nur an Telekom-Anschlüssen/Mobilfunkverträgen nutzbar.

In diesem Sinne Frohe Ostern, wo auch immer Sie uns zuschauen.

Zum vollständigen Beitrag:
https://iptv.blog/2018/04/das-ende-von-geoblocking-bei-entertaintv-mobil/


#2

Funktioniert der „Nebeneffekt „ wirklich? Das wäre endlich mal ein Grund EntertainTV mobil wieder zu buchen.


#3

Also an einem 1&1 Anschluss hab ichs erfolgreich getestet. Der erste Monat ist ja eh kostenlos, von daher kann mans auch einfach probieren.


#4

Die Android Telekom Sport App hat ein EU Update vor 2 Tagen erhalten.
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.telekom.basketball


#5

Ist jemand im EU Ausland und kann das alles testen?


#6

Die Nutzung der App und das streamen ging bei mir schon vorher im EU Ausland, solange ich im mobilen Netz war


#7

Interessant. Ok…


#8

Ja solange man ne deutsche IP hatte, ging das bisher schon. Und überlicherweise wird Internet über Mobilfunk “nach Hause getunnelt”. Aber man war halt auf Mobilfunk-Roaming vor Ort angewiesen. Jetzt tuts auch das WLAN vor Ort :slight_smile:


#9

Sobald man die Grenze verlässt und auf ein Ausland Mobilfunk Mast landet hat man doch auch eine Ausland IP oder?


#10

Normalerweise gehst du trotzdem über das Mobilfunknetz zuhause online - ich kenns zumindest nur so.
Ist eigentlich für alle Beteiligten das Beste. Der Anbieter vor Ort leitet dich nur zu deinem Anbieter durch und hat so keine Probleme mit dem was du im Internet treibst. Und als Kunde bist du nicht von den Regelungen vor Ort abhängig und kannst z.B. Facebook in China benutzen :wink:


#11

Das hab ich in gewissen Ländern mit Internetzensur gemerkt. :slight_smile:


#12

Die wären z.b.? In Europa. Vielen Dank