MagentaTV One

Du musstest aber auch das Foto der Box FB vergrössern, um die feinen Kratzer Sichtbart zu machen. Bei der One sieht das auch ohne Vergrösserung im direkten Vergleich einfach fürchterlich aus.

1 „Gefällt mir“

Denkt jeder so, gibt’s keine Reklamationen :wink:

Für mich hat dieser „Umstand“ halt keine sehr hohe Relevanz, dennoch kann ich @Freddie 's Beobachtung bestätigen und nicht nur hier im Forum.

Desweiteren wurde mir die One kostenfrei zur Verfügung gestellt, die Fernbedienung funktioniert soweit und ich nutze sie sowieso nicht.

Daher würde ich sie wegen dem D-Pad auch nicht reklamieren.

Anders sah es z.B. bei der Box / Play Fernbedienung aus, diese habe ich auch reklamiert.

:man_shrugging:

Also insgesamt funktioniert die Lautstärkensteuerung (nicht CEC) korrekt. Es gibt also erstmal ein grundsätzlich korrekte Regelung der Lautstärke am Gerät.

Du sprichst jetzt konkret über Lautstärkensteuerung von angeschlossenen A/V Geräten via CEC. Das funktioniert im Prinzip genau so gut wie die A/V Hardware Hersteller sich an den Standard gehalten haben und so gut wie wir den den CEC Stack vom Chiphersteller bzw. Android übernehmen können.

Wir versuchen in Gesprächen mit Google hier Lösungen zu finden, wie die CEC Funktionalität verbessert werden kann.

Ihr dürft jedoch nicht verwechseln, das manche Hersteller die Lautstärkensteuerung via einer TV Database und IR machen. Das kann die Fernbedienung der One so jedoch erstmal nicht. Das hat auch ein paar Nachteile für unbedarfte Kunden, aber auch natürlich Vorteile. Von daher schauen wir uns das natürlich aktiv an.

6 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: MagentaTV Stick

@grinch
Könntest du bitte das von hier
https://forum.iptv.blog/t/magentatv-one/2833/767

bis hier
https://forum.iptv.blog/t/magentatv-one/2833/772

in den Stick Thread schieben?

Ist das nicht ein globales OTT Problem?

Deshalb mag „MagentaTV App und Sticks“ als Beschriftung gewählt worden sein? :wink:

Passt auch irgendwie zu meiner Meldung im Labor Buch zur One, wegen „Standbilder bei Aufnahmen“. Da wurde dann heute auch mit dem Hinweis archiviert, es handle sich um ein Problem der Cloud, zu wenig Kapazitäten. Man erweitert gerade…
Ja nun, an einen Fehler der One hatte ich bei der Meldung auch nie geglaubt.

Erinnert stark an eine Nummer von vor zwei oder drei Jahren. Da stockte der Traffic von und zu Apple extrem. Alle Blogs berichten, da werden eindeutig die Knotenpunkte der Telekom bei der Übernahme (-gabe) der Daten von Usern ausgemacht und die Bonner brauchten Monate um das zu verstehen und denn „Oh, wir haben ein Problem mit den Kapazitäten…“

:smiley:

Für One gibt’s halt keine Beschreibung :wink:

Das stimmt zwar, aber

Das stimmt so nicht, die Telekom wollte Apple für IP Transit zahlen lassen und hat sich verhoben :wink:

… im offenen Labor wohl weniger :sweat_smile:

Wenn das im offenen Bereich war, :see_no_evil::speak_no_evil::hear_no_evil:

Klingt nach fehlgeschlagener Bonitätsprüfung bei der Bestellung für nicht Festnetz Kunden.

Dass

nicht richtig ist, weißt du?

Mittlerweile ja, daher der Link.

Nein, Fremdnetzkunden müssen (aktuell) über „Erleben“ mieten.

Link hatte ich bereits vor Tagen gepostet
https://forum.iptv.blog/t/welcome-to-the-lounge/9/32

Wenn du als Nicht-Festnetz-Kunden mieten willst, bekommst du den Fehler

Und kannst die Bestellung gar nicht erst abschicken.

ist die Rede von einer E-Mail als Ablehnung, die bekommst du über „erleben“, kann u.A. an Boni liegen.

Wie man dort noch lesen kann, hat dieser keinen Telekom-Festnetzvertrag und deshalb kann man nicht mieten, sondern nur kaufen.

Nochmal für dich
https://www.telekom.de/erleben/shop/produkt/magentatv-one/?auto-buy

Bestellwege:

Festnetzkunden Miete/Kauf (Anschluss bei Telekom):
https://www.telekom.de/zuhause/geraete-und-zubehoer/media-receiver/magenta-tv-one

Fremdnetzkunden Miete/Kauf (Anschluss beim Wettbewerb):
https://www.telekom.de/erleben/shop/produkt/magentatv-one

1 „Gefällt mir“