Media Receiver 401/201/Entry Netzwerk & Performance Optimierung


#22

Aktuell gibt es ja div. Labor Versionen für die Fritz Box.
Ganz neu gibt es unter Internet > DSL-Informationen > Störsicherheit den Punkt:

Störungen durch Powerline (Nur AVM Produkte)

Powerline-Verbindungen können die DSL-Verbindung beeinflussen. Hier können Sie überprüfen, ob Störungen vorliegen und diese reduzieren, um die Eigenschaften der DSL-Verbindung zu verbessern. Bei den betreffenden Powerline-Produkten werden die Übertragungseigenschaften angepasst.

Für den ein oder anderen Nutzer evtl. wirklich interessant:
anbei ein Bild: www.comic-site.de/avm.jpg (Bild nachdem die Störungen behoben wurden)

Auch gibt es für die Powerline eine eindeutige Changelog:

  • Stabilitätsverbesserungen im Zusammenhang mit IP-TV
  • Vorbereitungen zur Verbesserung der Koexistenz von Powerline und VDSL

#23

Interessant. Das wusste ich bisher nicht. Vielen Dank für die Info


#24

Ich habe, seitdem unser Anschluss auf Vectoring umgestellt wurde, auch Probleme mit meinen 4 Powerline-Geräten (TP Link P8030 AV1200). Erst gab es ständig Abbrüche und massig CRC-Fehler – nachdem ich die Powerline-Geräte in den VDSL-Modus gestellt habe (https://www.tp-link.com/de/faq-1640.html), gab es keine CRC-Fehler mehr, aber die FritzBox meldet trotzdem öfter Probleme in der Ereignisliste, welche von der Powerlines verursacht sein sollen.

Jetzt habe ich noch die allererste Version dieser Geräte, für die es schon seit Jahren kein neues Update mehr gab. Auch hakt es jetzt immer öfter bei Entertain … die holde Maid ist kurz davor den ganzen Mist rauszuwerfen weil das Bild ab und an hängt :face_with_raised_eyebrow: :roll_eyes: :joy:

Nun muss ich gucken, wie sich das verbessern lässt. Kabel ziehen ist keine Lösung.

Also entweder auf WLAN-Repeater setzen (z.B. 1750E, würde zu meiner 7490 passen). Oder, was ich gerade eben erst entdeckt habe, devolo dLAN 1200+ eine Chance geben. Das Ding wird auch hier von der Telekom empfohlen: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Fernsehen/EntertainTV-neu-Liste-funktionierender-Kombinationen-mit-WLAN/m-p/3478599#M283211 und dort nochmal näher beschrieben: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Geraete-Zubehoer/devolo-dLAN-1200-auch-WiFi-ac-Optimierung-fuer-den-Einsatz-am/ta-p/3475473

Was meint ihr? WLAN vs. PowerLine? Es muss auch zusätzlich noch der MR 201 zwei Zimmer weiter betrieben werden.


#25

ich habe die FB7590 mit 4 devolo dLAN 1200+ bzw. devolo dLAN 1200+ Wifi ac in meinen Netzwerk laufen. Eine Verbindung ist für das Wohnzimmer wo ein LAN Kabel den devolo mit einem TP-Link TL-SG1016D Switch verbindet. An dem hängt der MR601 und mehrere andere Geräte. Es läuft sehr stabil.
Allerdings solltest Du wissen, dass ich zuvor ein FB7490 dran hatte und nur Probleme bzw. viele Verbindungsabbrüche hatte. Daher habe ich von devolo einen dlan1200 Patch erhalten der diese in den siso-Mode versetzt und den mimo Mode ausschaltet. Es hatte nichts gebracht, außer dass die Übertragungsraten um 50% gefallen sind. Erst der Wechsel auf die FB7590 brachte die Erlösung. Den siso-mdoe der deveolos habe ich mal gelassen, da trotz 50% weniger Durchsatz noch überall deutlich mehr als 100MBit/s gehen.


#27

zur Ergänzung meines obigen Beitrags:
ich habe nun alle devolos auf die aktuelle FW aktualisiert und jetzt gibt es die Möglichkeit im Devolo Cockpit den VDSL Modus direkt, ohne Patch einzustellen. :+1:
Ich habe das VDSL Profil 17a eingestellt welches wir hier haben und bisher sieht es gut aus.


#28

Hatte ich hier auch schon einmal erwähnt.


#29

Seh da kein Problem. Du hast es schon mal gemeldet und Ricki liefert ein passendes Bild nach…


#30

Doch das wäre die Lösung. Kennst Du die Flachkabel?
Habe ich gerade bei einem Verwandten verlegt, wo die Devolos schon im Flur auf dem Weg zum Wohnzimmer nicht mehr stabil einen HD hinbekamen.

Wo wirklich kein Kabel möglich ist, versuche ich persönlich lieber immer WLAN.
Aber, da niemand die lokalen Gegebenheiten bei Dir kennt, kann auch niemand wissen, was funktioniert.


#31

Sollte auch nur ein Hinweis sein, dass da schon weitere Beiträge dazu vorliegen :man_shrugging:


#32

Achso, so war das gemeint. Ok


#33

Kenn ich und ist auch keine Lösung :slight_smile:

Ich habe jetzt erstmal zwei 1750e im Einsatz. Ersteindruck ist sehr gut, mal schauen was die nächsten Tage so ergeben.


#34

Habe auch noch den 1750E am laufen. Der Durchsatz kommt aber bei weitem nich an die devolos ran.


#35

Glaube ich werde diese Devolos auch mal testen. Bin schon gespannt wie die so sind. Wollte eh hier mal alles neu Machen…


#36

Also da ich bei meinen TP-Link Geräten diesen VDSL-Modus aktivieren musste, hatte ich Übertragungsraten von 100-400 MBit/s (ohne den Modus 500-1000, allerdings ist dann seit Vectoring-Umstellung ständig die Verbindung krachen gegangen).

Mit den Repeatern habe ich jeweils 950 MBit/s (im selben Raum) und 350 MBit/s (zwei Räume weiter) :+1:


#38

Ich nehme diese Aussage zurück. Das Bild fing an zu frieren und der Systemtest meldete Fehler. Also alles wieder auf siso umgestellt. Bei den devolos 1200+ Wifi ac musste ich den patch wieder einspielen. Die behielten die Änderung, über die Systemeinstellung im Devolo Cockpit, nicht!


#39

Einstellungen ändern und danach noch einmal im Cockpit auf “Aktualisieren” klicken, dann übernehmen sie auch die Einstellungen.


#40

hatte ich zwar so gemacht, aber kann das jetzt nicht mehr nachstellen :yum:


#41

Volltreffer, danke!