Aufnahmen partout nicht verfügbar...!!!!!!!!!!

Hallo in die Runde!

Ich habe da ein Problem:

Nach mehreren Monaten Sendepause habe ich seit November wieder MagentaTV. Auf meinem Medireceiver (neuestes Modell…) waren kurz vor der zeitweiligen Stillegung mehr als 90% der Speicherkapazität mit Aufnahmen von mir belegt. Nun komme ich an diese nicht mehr heran, d.h. unter der Rubrik „Meine Inhalte“ wird absolut nichts angezeigt. Das Festplatteninfo dokumentiert aber, dass dort eine Menge an Inhalten abgespeichert ist… Wie komme ich da bloß wieder ran??? Bei der Telekom bin ich da nicht weiter gekommen. Einerseits besteht kein großes Interesse, mein Problem zu lösen. Und andererseits habe ich dort mit niemandem zu tun gehabt, der sich wirklich auszukennen schien mit der Technik. Danke für Ratschläge und Tipps :relieved:

Können die Aufnahmen ggf. über das Kachelband aufgerufen werden?
Meine Inhalte ==> Meine Aufnahmen (==> nicht Alle Anzeigen)

Hast du mal die verschiedenen Filter mit der Optionstaste probiert, ob sie da angezeigt werden?

Siehst du in der App oder auf web.magentatv.de etwas?

Wie war es denn stillgelegt? Hat sich dabei deine Zugangsnummer geändert? Kam mal eine Meldung, dass Aufnahmen nicht verfügbar wären? Timeshift funktioniert aber, oder?

Viele Fragen, aber vielleicht kommen wir so der Ursache näher :sweat_smile:

1 Like

Danke für die Antworten…!!

Also…im Dezember letzten Jahres waren auf dem Gerät eine Menge an Aufnahmen, die ich unter der Rubrik „Meine Inhalte“ in der Menüleiste ansteuern konnte. Bedingt durch meinen Wohnungswechsel / meine Zwangsräumung war der Anschluss dann erst einmal komplett abgemeldet. Habe das selbe Paket nun seit November neu und seitdem erscheint unter „Meine Inhalte“ nicht eine einzige der alten Aufnahmen. Bei meinem Computer werden z.B. nicht Inhalte von meiner Festplatte gelöscht, nur weil das Betriebssystem vielleicht ein Update durchlaufen hat…))

Der Anschluss ist aber ein anderer und damit ist es ein neuer.

1 Like

Bei MagentaTV sind die Aufnahmen bzw. deren Verschlüsselungskeys an den Anschluss, besser gesagt das Zugangskonto gebunden.

Wenn du also einen neuen Anschluss bzw eine neue Zugangsnummer bekommen hast, dann sind die Aufnahmen zwar noch auf der Platte, aber entschlüsseln kann man sie leider nicht mehr.

Schöne neue DRM Welt :see_no_evil:

2 Like

CloudRecording :zipper_mouth_face:

Da wären die Aufnahmen beim Kündigen schon direkt weg gewesen :wink:
Im Ergebnis machts keinen Unterschied :sweat_smile:

1 Like

Das glaube ich nicht, bezogen auf OTT.

Was glaubst du nicht? Dass die Cloud-Aufnahmen gelöscht werden, wenn der Anschluss gekündigt wird? Warum sollte man sie nicht löschen?

Weil die App ja nicht vom Anschluss abhängig ist. Er hätte natürlich bezahlen müssen, dies hätte er auch wahrscheinlich getan und weiter an seinem neuen Wohnort genutzt.

Weil sie eine bestimmte Zeitlang erhalten bleiben

In der Lücke war kein Abo.

Ich habe extra OTT dahinter geschrieben.

Ja stimmt, es gibt ja noch eine „Übergangszeit“ von … ich glaub 30 Tagen? Oder sinds 60? Naja, jedenfalls nicht ewig. Die gibts bei IPTV übrigens genauso. Oder anders ausgedrückt, sind die IPTV Aufnahmen nicht mehr abspielbar, wäre es den Cloud Aufnahmen genauso ergangen.

Danke für Eure Gedanken​:relieved::relieved::relieved: Nein, gekündigt war der Vertrag niemals, es wurde kontinuierlich abgebucht. Nur es hat dann eben einen Wohnortwechsel gegeben…) Was mich bei dieser Super-Telekom allerdings ärgert, ist die völlige Unkenntnis dort bzw. das Desinteresse an meinem Grundproblem. Selbst der Experte im bulgarischen Callcenter (persönlich wohl kein Nutzer eines Telekom-Mediareceivers) war für mich am Ende nutzlos. Und erst recht hatte niemand im Telekomshop tiefe Ahnung von der Technik…

Technisch ist es eigentlich total simpel.

Aufnahmen sind an den Account gebunden und können nur abgespielt werden, wenn das Recht zum Abspielen noch vorhanden ist.

D.h. der Account darf sich niemals ändern und zwischendurch nicht gelöscht werden. Deine Logindaten (außer natürlich das Passwort) müssen gleich bleiben, irgendein MagentaTV Tarif muss durchgängig gebucht sein (Übergangszeit ausgenommen) und zum Zeitpunkt des Abspielens muss das Paket des Senders gebucht sein und ein Tarif der die jeweilige Speicherform (Festplatte oder Cloud Recorder) erlaubt.

Wo du den Anschluss hast, spielt eigentlich keine Rolle. Man kann mit dem Account auch den Wohnort wechseln. Es muss halt als Umzug gebucht werden und nicht als neuer Anschluss am neuen Wohnort mit Kündigung des alten Anschlusses.