DogTV nicht mehr bei Entertain verfügbar

Aus die Maus - ein super Wortspiel. Naja, dass das nicht sonderlich lange geht, war für mich von vornherein klar. Es ist zwar auf der einen Seite schön, dass man Sender im Angebot hat abseits des Mainstreams, aber meist trägt das nicht. Dafür sind die Inhalte zu oft wiederholt, schlecht synchronisiert oder zu langweilig. Obendrein scheint der Sender sehr unbekannt zu sein. Sonderlich viel Mühe in puncto Außenwirkung und Marketing haben die scheinbar nicht betrieben. @Grinch: Hier hättest du beispielsweise mal einen Screenshot von der Einstellung des Kanals anbringen können. Damit können sich dann vielleicht auch Leser ein besseres Bild machen, die (noch) kein Entertain haben.

Das Bild ist relativ unspektakulär :slight_smile:

Ja klar, unspektakulär. Aber die Leute können sich was drunter vorstellen. Darum gings mir und danke für die Mühe xD

DogTV bei facebook sagt, die Telekom habe den Vertrag nicht verlängert.

Bei den Preisen …

Danke für den Hinweis, hab den Beitrag mit Quelle ergänzt.

Mir hat DogTV nämlich mitgeteilt, dass die Telekom offenbar keine Verlängerung aus Kapazitätsgründen vorgenommen hat.

Siehe 1. Beitrag.

@kurz: ich meinte eigentlich die Einspeisekosten und nicht Abo-Gebühren für Nutzer

Werden sicher auch unverhältnismäßig hoch sein.
Und die Einschaltquoten kennen wir auch nicht.

Was die Abschaltung von Dog TV anbelangt lag der genauso auf meiner Liste wie Horse & Country. Wobei ich das mit den Kapazitätsgründen nicht glauben kann

@Blue: Ich habe noch in Erinnerung: Family TV und andere kleinere Sender wollten ja auch schon längst auf diese Plattform, haben aber auch mit demselben Argument keine Einspeisung gefunden.

Was Platzmangel angeht. In letzter Zeit wurden 7-11 Fussball Kanäle und 5 Sky Sport Kompakt Kanäle aufgeschaltet. Persönlich gehe ich davon aus das DogTV Geld an Telekom bezahlt hat und jetzt kein Bock mehr hatte…

Wenn doch der Sender sagt, dass die Telekom den Sender rausgeschmissen hat mangels Kapazität (bzw. keine Verlängerung) rgibt sich ein wunderbarer Widerspruch. Aber warum sollten die den Zuschauern auch die Wahrheit sagen, die kann man prima weiter im Trüben fischen lassen

Ich finde es auch schade das wegen Fußball alles andere fast unwichtig erscheint.

1 Like

Es ist halt wie es ist. Ein kommen und gehen und ja das mit Fussball kann ganz schön nerven aber ist nunmal Sportart Nr.1 um Kunden anzulocken, neue

Das liegt auch an den Vergaberichtlinien. Dadurch dass die den Hals mit ihren Erlösen nicht voll bekommen können, muss man als Abonnent nun mehrere Verträge abschließen, um alles sehen zu können. Da können sich die Rechteinhaber der Fußballliga mal Gedanken machen, ob so was sinnvoll ist. Letzen Endes geht es doch einmal mehr ums Geld und nicht um den Sport. Denn würde man das andersherum machen, hätte man kein Problem damit, dass ein Anbieter die Rechte hat. Klar ist der Gedanke schön, dass man das splittet um so Wettbewerb zu erzeugen, nur führt das ja nicht zwangsläufig zu niedrigeren Kosten für den Zuschauer. Das Gegenteil ist Gegenwärtig der Fall. Mehr Aufwand, mehr Abos, mehr Kosten und wenn man da den Überblick nicht behält, dann hat man ggf. Abos laufen, die immer weiter Geld kosten ohne dass man das will.

Also ich denke mal die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

Auf der einen Seite muss die Telekom sicher etwas auf die genutzte Bandbreite achten, die wächst nicht auf Bäumen. Auf der anderen Seite weiß man ja wieviel man nutzen kann, wie man plant auszubauen usw. so dass man für gute Inhalte sicher irgendwie Platz machen kann. Und solange man mit der Abschaltung eines Senders doppelt Bandbreite spart (weil 2 Plattformen), wiegt das Argument auch doppelt und wenn dann die Zuschauerzahlen oder anderweitige Kosten nicht dazu passen, dann fliegt ein Sender auch mal raus.

Man kennt die genauen Konditionen des Vertrags ja eh nicht. Es wäre auch denkbar, dass da drin stand 3 Jahre “Probeabo” für umsonst, danach wollen wir 10€ pro Kunde pro Monat haben - den Vertrag würde ich dann auch nicht verlängern :wink:

1 Like

Vorallem kann ja Telekom sehen wie sehr ein Sender genutzt wird

Wenn nicht gerade diese Personen es deaktiviert haben … Und anschließend beschweren … Vieles hat halt 2 Seiten.