Firmware-Update MagentaTV Stick

Seit Anbeginn des MagentaTV Sticks gab es bereits unzählige Software-Updates, aber wenn ich mich nicht schwer täusche, dann gibt es heute zum ersten Mal ein Firmware Update. Also ein Update des Betriebssystems selbst.

Entsprechend umfangreich ist die Liste der Änderungen – und diese betreffen auch nicht nur die MagentaTV Funktion, sondern Funktionen des Sticks selbst und anderer Apps. So darf man sich über Dolby Vision und Atmos Support freuen oder eine automatische Anpassung der Bildwiederholrate (zumindest innerhalb des MagentaTV Launchers).

Und ich glaube es macht keinen Sinn hier das Rad neu zu erfinden, sondern ich empfehle euch einfach die sehr ausführliche Beschreibung bei telekomhilft.

Die Übersicht der weiteren Änderungen gibt’s aber natürlich trotzdem:

  • Unterstützung für Dolby Vision und Dolby Atmos
  • UHD/4K Unterstützung für Amazon Prime Video
  • Adaptive Anpassung der Framerate (verhindert Bildruckeln)
  • Verbesserungen für HDMI-CEC
  • Anhebung der Grundlautstärke und bessere Verteilung der Lautstärke über den Lautstärkeregler
  • Aktuelle Sicherheitsupdates wurden integriert
  • Design und Textänderungen in der Erstinbetriebnahme
  • Design Änderung Factory Reset
  • Support für deutsches Tastaturlayout für USB Tastaturen
  • Proxy Server lassen sich aus Netzwerkverbindungen nun löschen
  • weitere technische Anpassungen und Bugfixes

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Fernsehen/Software-Update-MagentaTV-Stick/m-p/4660140?nobounce#M408533

Das Update kommt früher oder später automatisch oder ihr startet es manuell unter Einstellungen > Geräteeinstellungen > Geräteeinstellungen > Info > Systemupdate.

Zum Blog-Beitrag:
https://iptv.blog/2020/07/firmware-update-magentatv-stick/

2 Like

Außerdem ist auch der Android Sicherheits-Patch von Juni 2020 dabei.

Die Anpassung der Framerate scheint mir noch nicht so ganz zufriedenstellend gelöst zu sein. Wenn ich in den Geräte-Bildeinstellungen „automatisch“ auswähle, dann wird außerhalb von MagentaTV in den Apps alles mit 60 hz angezeigt, was nach meinem Verständnis zwar für Netflix und Amazon passt, aber für z.B. DAZN und die Mediatheken nicht wünschenswert ist. Live-Fernsehen wird meistens korrekt mit 50 Hz angezeigt, die adaptive Umschaltung scheint aber auch da nicht immer zu funktionieren.
Man müsste die Rate App-spezifisich einstellen können oder am besten sollte es eine Automatik geben, wenn das technisch möglich ist.

Die Anpassung erfolgt nach meinem Verständnis auch nur innerhalb MagentaTV. Letztlich könnte es jetzt die jeweilige App wohl selbst machen. Alternativ gäbe es ja noch die Refresh Rate App, die genau das für Apps machen kann, die es nicht selbst tun. Die holt sich dann die Debug Infos und versucht daraus die richtige Wiederholrate zu ermitteln. Oder man stellt es halt manuell ein. Hab ich aber mit dem Update noch nicht getestet.

1 Like

Geht wohl nur manuell.

2 Like

Ihr seid Spitze, die Refresh Rate App ist genau, was ich gesucht habe.

Die integrierte Anpassung greift nur bei Live TV und der Megathek.

Du kannst z.B. mit der Refresh Rate App (Play Store) eine „Default Refresh Rate“ für jede einzelne App festlegen. Jetzt mit der neuen Firmware ist dieses zumindest möglich.

Diese Refresh Rate App kann eigentlich auch per Network Debugging die Refresh Rate des Streams selber ermitteln, ob es auf dem MagentaTV Stick funktioniert, kann ich aktuell nicht sagen.
Es müsste auch vorher per ADB „Network Debugging“ aktiviert werden.

Da diese App eigentlich für die nVidia Shield Pro entwickelt wurde. Auf der Shield kann dadurch auch eine automatische Anpassung durchgeführt werden, aber auch dieses funktioniert nicht immer ohne Probleme.

Denn sowas wird gerne als Umgehung des Kopierschutzes interpretiert und du erhältst HDCP Fehler.

2 Like

Eigentlich Wahnsinn, dass man sich als Endanwender im Jahre 2020 noch mit solchen Dingen rumschlagen muss.

Hier funktioniert es nicht.
Problem ist, die App selber lässt nur die ganzen 1080p Einstellungen zu, aber kein 4k, so wie es in den Geräteeinstellungen des Sticks als Auswahlmöglichkeiten angezeigt wird.

Sprich, nehme Alterated Carbon bei Netflix und kann auch die 1080er Bildraten auswählen, es wird auch auf 2K umgestellt, jedoch kommt man nicht per Systemvorgabe wieder auf 4K, sondern muß erst in den Geräteeinstellungen wieder einen 4K als Vorgabe wählen… warum da die Automatik ausgegraut ist… das wäre doch eigentlich die gewünschte Option, oder?

Start des Videos in 4k mit Auswahl von Refresh-Rate:

Ergebnis, aber es gibt kein Zurück zu 4K, Einstellungen fehlen und auch Neustart der Netflix App nützt nix, der Stick arbeitet nun mit 1080p

Eigentlich müsste es per System Default…wieder auf die im Stick eingestellte 4K Systemeinstellung. :man_shrugging:

Netflix ist ja sowieso ein Sonderfall, wenn die App nicht mit 4K Auflösung gestartet wird, ist nachträglich auch kein 4K Streaming mehr möglich.

Man darf auch nicht vergessen die Refresh Rate App ist für die Shield’s optimiert. Ob es auf anderen AndroidTV Geräten wie gewünscht funktioniert, ist wohl eher Glücksspiel.

Und ohne die nötigen Streaminfos (Network Debugging) ist es auch nur eine Notlösung.

Das Dolby Vision würde ich mir auch für die Box dringend wünschen.

braucht man nicht dafür auch ein tv der das kann ich habe auch ein neuen tv aber der hat hdr 10 kein Dolby Vision

Ist doch kein Problem, dann erfolgt die Wiedergabe in HDR10. Dolby Vision wäre nur eine zusätzliche Option :wink:

Kostet aber Lizenz-Gebühren!

bei dem update stielte sich die bild Einstellung Automatik auf dolby vision ein kann ich das so lassen ob wohl mein tv das nicht kann oder muss ich das auf 10 umstellen

Automatik wäre meiner Ansicht die richtige Einstellung. Der TV „wählt“ dann das HDR-Format welches er kann, in deinem Fall HDR10.