Vodafone kauft Unitymedia – der Deal steht


#1

Vodafone hat mit Liberty Global vereinbart, die Kabelnetze von Unitymedia in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien für einen Enterprise Value von EUR 18,4 Milliarden zu übernehmen. Droht Deutschland ein neues Duopol?

Es hatte seit einigen Wochen ernst zu nehmende Gerüchte gegeben, dass Vodafone Unitymedia übernehmen will. So eben teilte Vodafone mit, dass es sich mit Liberty Global (Mutterkonzern von Unitymedia) geeinigt hätte. Der Zusammenschluss steht. Die Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden muss allerdings noch eingeholt werden.

“Indem wir unsere Kabelnetze vereinigen und zu Gigabit-Netzen aufrüsten, gestalten wir Deutschland wirklich zu einer Gigabit-Gesellschaft um: Wir bauen 25 Millionen Gigabit-Anschlüsse für 50 Millionen Menschen bis 2022. Das ist gut für den Verbraucher. Gut für den Wettbewerb. Und gut für Deutschland – denn wir helfen so auch der Bundesregierung, ihre Gigabit-Ziele für 2025 noch schneller zu erreichen. Schon in vier Jahren wollen wir bereits zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Geschwindigkeiten versorgen”, sagte Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland, zur Übernahme.

Vodafone geht davon aus, dass die Übernahme für die deutschen Kunden Vorteile bringt. So würde ein bundesweiter starker Wettbewerber mehr Wahlfreiheit und eine völlig neue Dynamik im Wettbewerb der Branche bringen.

Ob das stimmt und sich nicht einfach ein Duopol zwischen Telekom und Vodafone bildet, wie in den 1990er Jahren zwischen D1 und D2, bleibt abzuwarten.

Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/Vodafone-kauft-Unitymedia-der-Deal-steht.164820.0.html

Bin mal echt gespannt wie es weiter geht. Wird der Kauf genehmigt und wenn ja wie reagiert die Telekom drauf. Die wird das auf jedenfall nicht gut aufnehmen das steht schon mal fest


#2

Der Zusammenschluss sollte nur unter der Verpflichtung genehmigt werden, dass Vodafone alle Haushalte bis 2022 mit mindestens garantierten 500 MBit/s an das Internet anschließt und alle HD-Sender/UHD-Sender, die es wünschen, in das Kabelnetzt in bester Qualität einspeisen muss :innocent:.

Ich weiß, ich träume :sunglasses:.


#3

Erstmal abwarten was so die Behörden dazu sagen.


#4

dann hätte man das in den 90ern auch nicht zerschlagen brauchen, jetzt heult die Telekom rum.
Ich bin auch nicht scharf auf Vodafone im ganzen Bundesgebiet, so dolle is deren Image nämlich nicht. Aber die machen eh, was sie wollen. UNd so schlecht finde ich die Telekom nun auch nicht, da könnte sich Vodafone auch ne Scheibe abschneiden. Ich bleibe jedenfalls Kunde der Telekom.


#5

Unitymedia informiert derzeit die Kunden über den Deal. Die Nachricht hat mir ein Kollege geschickt.Vielleicht ist ja für den einen oder anderen etwas Erhellendes dabei :sunny:

Lieber Kunde,

möglicherweise haben Sie es bereits aus den Nachrichten erfahren: Unsere Muttergesellschaft Liberty Global hat eine Vereinbarung getroffen, das deutsche Tochterunternehmen Unitymedia an Vodafone zu verkaufen.

Wir freuen uns über diese Entwicklung, denn zusammen werden Unitymedia und Vodafone ihren Kunden noch attraktivere Angebotspakete aus Breitbandinternet, Mobilfunk und Fernsehen schnüren können.

Als Unitymedia-Kunde fragen Sie sich möglicherweise, was dieser Verkauf jetzt für Sie als Kunde bedeutet und ob sich Verträge oder die von Ihnen genutzten Produkte und Services ändern.

Diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne:
• Die Verkaufsvereinbarung führt bis auf weiteres zu keinen Veränderungen für Sie oder die von Ihnen genutzten Produkte und Services.
• Ihr Vertragsverhältnis bleibt weiterhin bestehen. So wie Sie heute Unitymedia nutzen, werden Sie dies auch im kommenden Jahr nutzen können.
• In absehbarer Zukunft wird es zu keinen Veränderungen bei Unitymedia im Hinblick auf Produkte und Services kommen.
Warum? Die beiden Unternehmen haben zwar eine Vereinbarung über den Verkauf geschlossen, dieser Vertrag muss aber erst noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Erst wenn diese Genehmigung erteilt wurde, können die Unternehmen den nächsten Schritt gehen und mit der Bildung eines neuen, kombinierten Unternehmens beginnen. Dieser Prozess nimmt Zeit in Anspruch - wie lange können wir aktuell noch nicht vorhersehen.

Für die Zukunft bietet der Zusammenschluss mit Vodafone die Chance, gemeinsam noch bessere Produkte und Services für unsere Kunden anzubieten. Wir werden das Beste aus zwei Unternehmen zusammen bringen und so den nächsten Entwicklungsschritt machen.

Wir halten Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden. Updates zu Fragen und Antworten finden Sie regelmäßig auf unserer Homepage.

Wir danken Ihnen, dass Sie unser treuer Kunde bei Unitymedia sind, und wir freuen uns darauf, diese Beziehung fortzusetzen und Ihnen in der Zukunft all die Vorteile zugänglich zu machen, die sich aus der Bündelung der Kräfte der beiden Unternehmen ergeben.

Viele Grüße
Ihr Unitymedia Team


#6

Wie schon jemand im anderen Forum erwähnt ist das nur was grobes. Erstmal muss man abwarten was die Behörden so dazu sagen