Downgrade MR401 auf MR400

Zum Thema HDD vom MR400 in MR401 übernehmen liest man ja viel, zum “andersrum” schreibt die Telekom, nachdem eine HDD einmal im MR401 war kann nicht garantiert werden dass diese im MR400 noch läuft. Hat da schon jemand Erfahrungen mit gesammelt ? Hintergrund ist, ich möchte vom MR401 auf MR400 downgraden aufgrund der Möglichkeit in diesem eine größere HDD nutzen zu können. UHD brauche / nutze ich eh nicht und für alles andere habe ich Fire & Apple TV. Der MR muss nur aufnehmen und abspielen können mehr nicht. Leider ist es mir bislang nicht gelungen die Aufnahmen vom MR401 im MR400 nutzen zu können (es sind nur HD und SD Aufnahmen auf der HDD). Sie werden nur im Filter unter nicht verfügbar angezeigt.

@rh7, herzlich Willkommen im Forum. des IPTV.blog.

Aus dem tiefsten Inneren des Gehirns: Der Wechsel einer Festplatte vom MR 401 zum 400 ist nicht möglich.

Ich muss jetzt auch tief im Gedächtnis graben. Wenn ichs richtig im Kopf habe, dann wandelt der MR401 beim ersten Boot mit MR400 Festplatte die Aufnahmen in sein Format um. Und das was dabei rauskommt hat mit dem Original nicht mehr viel zu tun. Das kannst du ja relativ leicht selbst sehen, wenn du einfach mal den MR400 ein paar Aufnahmen machen lässt, dir das Ergebnis anschaust, die Platte in den 401er packst und danach noch mal anschaust. Bei mir ist genau das nämlich schon ein paar Jährchen her, dass ich das gemacht habe :slight_smile:

Wenn ichs noch ganz grob richtig im Kopf habe, dann hat der MR400 z.B. die Aufnahmen in “Fragmente”, d.h. in mehrere Dateien aufgeteilt. Der MR401 schreibt dagegen alles in eine Datei.

Da mit Erscheinen des MR401 praktisch jegliche Weiterentwicklung am 400er eingestellt wurde, hat man es sich bestimmt gespart diesen Prozess vom MR400 wieder rückgängig machen zu können. Ohne genaue Beschreibung des Formats - und die gibts weder für das eine noch das andere Format - dürfte es auch ziemlich unmöglich sein, sich dafür selbst etwas zu bauen. Ich habe anno dazumals versucht für den MR400 ein Programm zu schreiben, das die Aufnahmen zusammensetzt und so exportierbar macht, habe aber irgendwann entnervt aufgegeben und die (unverschlüsselten) Aufnahmen übers uPnP exportiert :joy: Das geht mit dem 401 aber auch nicht mehr, da der ein eigenes Protokoll für den Datenaustausch zwischen Haupt- und Zweitreceiver nutzt.

Entsprechend sehe ich da leider ziemlich schwarz.

3 Like