Frage: Stabile WLAN-Verbindung für Betrieb 2er MRs

Kurz zur Ausgangslage:

Wohnzimmer:

  • Fernseher
  • Denon AV Receiver
  • Telekom MR 401
  • Apple TV 4k
  • Logitech Harmony Companion

Schlafzimmer:

  • Fernseher
  • Telekom MR 201

Router & Internet:

  • FritzBox 7590
  • Beide MRs hängen an einem 1750 Repeater

Problem:
Trotz moderner Wohnung (~12 Jahre alt), haben wir keine Netzwerkverkabelung und es gibt keine Möglichkeit, Kabel zu verlegen (nein, auch nicht mit Kabelschächten etc, da Glastüren dazwischen etc pp). Daher sind beide MRs am LAN-Anschluss des Repeaters dran. Dummerweise funktioniert das aber eher schlecht als recht, denn Timeshift etc. laufen öfter nicht oder ruckeln dann krass vor sich hin, wenn man das Programm fortsetzt.

Nun gäbe es ja ein paar Optionen, die aber alle irgendwo einen Haken haben:

Apple TV:
Ich habe Magenta TV aktuell zum Test als App über die Apple TV laufen. Gefällt mir von der Bedienung her sogar ganz gut, nur leider fehlt dann Disney Channel (ja, das ist in der Familie wirklich ein Problem …), Sky und das Vorspulen bei privaten Sendern geht nicht. Ich dachte erst, ich lass einfach auf beiden Fernsehern nur noch die Apps laufen (im Schlafzimmer dann vielleicht über den Magenta Stick oder so), aber Apple TV App, MagentaTV One und MagentaTV Stick werden dann ja alle 3 dasselbe Problem haben …

MagentaTV Box:
Fänd ich auch nicht so uncharmant, auch wenn es teurer ist. Beißt sich aber mit der FritzBox (die Mesh-Funktion wäre dann halt sinnlos), d.h. man müsste auf nen Speedport wechseln oder halt auf das Mesh pfeifen. Dummerweise lässt sich die Box aber nur mit der Bluetooth-Fernbedienung bedienen und nicht über die Harmony. Könnte ich am Ende auch mit leben, aber das Ding kann dann nicht mal die Lautstärke am AV-Receiver regeln … und ich will einfach keine 2 Fernbedienungen her rumliegen haben, zumal die Holde sich nun an die Harmony gewöhnt hat. Wobei mich ein neues Gerät, was sich nicht so viele Denkpausen bei der Bedienung gönnt wie der MR 401, schon auch irgendwie reizen würde …

Andere Netzwerkoptionen:
DLAN lief früher perfekt, bis dann irgendwann Vectoring kam und dann wars aus und vorbei. Ob andere Mesh-Systeme nun Besserung bringen würden … wer weiß. Da der Empfang im Schlafzimmer aber eh irgendwie mau ist, müsste man da eventuell nochmal drüber nachdenken. Repeater 3000 hatte ich übrigens schon, ist aber ständig abgekackt, weil durch ständigen RADAR bei uns immer wieder 5 GHz nicht bereit steht.

Zweiter MR 401:
Wahrscheinlich die sinnigste und günstigste Option. Aber bevor ich da jetzt wieder nen Mietvertrag abschließe … hat jemand noch eine andere Idee? Irgendetwas, um die Stabilität im WLAN hier zu erhöhen? Laut Mesh-Übersicht ist der Repeater im Schlafzimmer wie folgt verbunden:

2,4 GHz: aktiv
5 GHz: 175 Mbit/s

Das müsste doch wenigstens für ne stabile Verbindung zum MR 401 reichen :thinking: Zwischen FritzBox und Schlafzimmer-Repeater sind übrigens 3 Wände. Im Kinderzimmer dazwischen kann ich aber eigentlich nicht noch einen Repeater dazwischen stecken … höchstens hinterm Bett vom Junior aber dann steht das von der Wand ab, was auch nicht geht … :see_no_evil:

Da ist die Box eigentlich schon raus, da sie auch kein Performancemonster ist.

Nö, ein MR201 würde ja reichen, du hast ja bereits einen MR401.

Habe keine Erfahrung mit dem AVM Mesh, ich nutze halt das Telekom Mesh auf 2 Etagen. :man_shrugging:

Den MR 201 habe ich ja schon? Und da die Verbindung zum MR 401 anscheinend so schlecht ist, dass Timeshift nicht richtig funktioniert, überlege ich halt nun, wie sich das lösen lässt …

Sorry den hatte ich übersehen…ein zweiter 401 würde da (Timeshift) aber nichts verändern.

1 Like

Aber auch immer im Auge behalten
MagentaTV IPTV vs. OTT

Oh, danke! Sehr interessant. Schade, dass es noch keine eierlegende Wollmilchsau gibt …

Wenn man nicht das Telekom Mesh nutzen möchte, lohnt sich eigentlich nicht der Umstieg auf MagentaTV Box bzw. Play.

Die Telekom Mesh Repeater haben halt den Vorteil dass man diese im 5 GHz WLAN (Backhaul) auf Kanal 36+ laufen lassen kann, dann hat man diese blöden Radar Probleme nicht mehr.

Ich habe überall eine gute Abdeckung mit relativ wenig Aufwand.

1 Like

@gopeter
Wie sieht deine Mesh-Übersicht aus?

Die meinst das hier?

Ja, der untere 1750E hat zu schlechten Empfang.

Falls der obere Probleme macht, könnte man ggf. dessen Sendeleistung reduzieren.

Das versteh ich nicht so ganz. Hilft es dem schwachen Empfang des unteren Repeaters, wenn ich die Sendeleistung des oberen reduziere?

Nein, aber mir war nicht ganz klar, ob der obere Repeater auch Probleme macht.
Kann nämlich schon mal bei zu gutem Empfang Probleme geben, dann hilft es, die Sendeleistung runterzuschrauben.

Nutzt du Clients mit 160 MHz Kanalbandbreite?

Ah verstehe. Hmm, eigentlich nicht. MacBook zeigt 80 MHz an, das iPhone kann es auch nicht und ansonsten hängen hier noch ein paar Geräte rum, die das sicherlich auch nicht können (Denon Receiver, Drucker, …)

Und 160 MHz Kanalbandbreite ist wahrscheinlich im der fritzbox aktiv?

Die Option wird mir weder in der FritzBox noch bei den Repeatern angezeigt :thinking:

Das geht auch nur inoffiziell über die Export Datei zu ändern.

Sendet die Box denn mit 160 MHz, das kann man in der Funkkanalgrafik erkennen.

Ah ok. Hmmm, nur das hier:

ändere mal in der .export der 7590 den Wert channelwidth_scnd von 4 auf 2, damit deaktivierst du die 160 MHz Bandbreite und schau, ob es besser läuft.

Beim nächsten Firmwareupdate wird allerdings der Wert zurückgesetzt.