Manuelles Update im Menü anbieten


#1

Ich mach dazu jetzt mal einen neuen Thread auf und sammle die Beiträge dazu noch mal zusammen.


#2

Dann hättest du die neue Version jetzt aber noch nicht :sweat_smile: Der MR macht nämlich genau das sowieso regelmäßig. Durch den Rollout “in Wellen” wird das Update aber immer nur einer begrenzten Menge von MR angeboten.

Installierst du bei jedem Update Windows neu damit alles frisch ist? :see_no_evil:

Das manuelle Update setzt eben nur die Einstellungen zurück die lokal gespeichert werden und nicht den ganzen Anschluss. Dann wären alle Favoriten, Sortierung, geplante Aufnahmen weg. Ob man die Konsequenz wirklich will?


MR 601/401/201 Bugs - G4(SAT) 12.2.4.2 build #32 / UI 2.52.6603
Offtopic Plauderthread
#3

Ansichtssache.

Beispiel iPhone. Dieses sucht automatisch auch in Intervallen, dennoch kann man die Suche jederzeit manuell anstossen und dann würde eine aktuellere Version, als eben installiert, entsprechend angezeigt…lange bevor die planmässige Suche nach Aktualisierungen gelaufen wäre.

Und eben dies ist doch eher üblich, als dem Nutzer tatsächlich nur die Wahl zwischen dem, was der Receiver eben hin und wieder tut und dem ordinären Holzhammer zu lassen.


#4

Da steht aber trotzdem eine andere Update-Strategie dahinter. Dort wird es ja nicht nach IMEI oder Standorte oder whatever verteilt. Es wird ja einfach per Region (DE oder EU oder Provider) bereitgestellt und du kannst halt den Update “Cronjob” manuell anwerfen.


#5

Das ist bei einem Router doch auch möglich, z. B.

Der Suchpfad für ein man. Update könnte ja anders sein, als der Pfad für das automatische.


Offtopic Plauderthread
#6

Jop, wozu man am MR mittels Zwangsupdate eben umständlich zur “Handgreiflichkeit” genötigt wird.


#7

Kenne nicht den Grund für diese Strategie, evtl. load balancing? @Grinch was ist der Grund für dieses Wellen-Update?


#8

Wie geschrieben

Dann ist doch egal, wie man das etappenweise regelt …


Offtopic Plauderthread
#9

So, ich hoffe ich habe alle Beiträge erwischt.

Ich würde es eher als Throttling bezeichnen, aber im Kern meinen wir glaub ich das gleiche :wink:

Kleine Milchmädchenrechnung… Sagen wir mal 3Mio STB, jede braucht ein Update von 100MB (sowas um den Dreh rum war eines der letzten Updates - müsste ich ggf noch mal beim Aktuellen schauen). Macht 300TB zu übertragende Daten.
Dann ist die Frage wieviel Bandbreite ich dafür habe bzw. “ausgeben” will. Man wird ja nicht extra für die Updates neue Leitungen legen, sondern das einfach neben dem “Tagesgeschäft” laufen lassen wollen. Exemplarisch ein paar Werte:

1GBit/s => 666h
10Gbit/s => 66h
100GBit/s => 6h

Was dabei noch nicht berücksichtigt ist, wie lange es bei jeder indiduellen Person dauert. Sprich man muss eigentlich auch noch die Bandbreite pro STB berücksichtigen. Also sagen wir, wir wollen 10Gbit investieren, dann stellt sich die Frage, wieviele kann ich gleichzeitig aktualisieren, ohne dass jeder 66h warten muss.

100Mbit/s => 100 STB gleichzeitig, jeweils 8 Sekunden
10Mbit/s => 1000 STB gleichzeitig, jeweils 80 Sekunden
1Mbit/s => 10.000 STB gleichzeitig, jeweils 800 Sekunden

Sind wir uns glaub ich einig, mehr als 1000 STB alle 80 Sekunden willst du damit eigentlich nicht gleichzeitig aktualisieren.

Und dann kommen wir noch zu den Recovery Leuten bzw. neuen STB ohne Client… die sind unvorhersehbar, müssen aber auch immer ein Update installieren können - ein “bissl Puffer” für die sollte also auch noch sein.

Also irgendeine Form der Drosselung macht denk ich schon Sinn, wenn nicht jeder ne Stunde aufs Update warten will, der gleich auf “update jetzt” drückt.

Dem kann man zwar mit CDNs etc entgegenwirken, allerdings war das jetzt nur der Bandbreitenaspekt. Jedes Update kostet auch “Ressourcen”. Wenn man alle STB gleichzeitig oder in schneller Folge fürs Update neustarten würde, hätte man einen schönen DDoS Angriff. Also auch aus der Sicht macht es Sinn die Updates zu streuen.

Ist halt die Frage in wie weit man die Kontrolle da aus der Hand geben will. Im Prinzip ist das jetzt ja schon so. Beim manuellen Update bekommt man den neuen Client schon sofort, sonst erst wenn man dran ist.

Wenn ich das entscheiden und umsetzen dürfte, würde ich aber nicht diesen Pfad in die Oberfläche bauen. Denn der ist wirklich für den Recovery/Erstinstallations-Fall gedacht und der funktioniert etwas anders als ein normales Update. Da wird erstmal die “Boot-CD” runtergeladen und die installiert den Client. Es könnte zwischen diesen beiden Versionen eine Abhängigkeit geben oder ich will bei denen immer 100% einen Client liefern können und jemandem der das im Menü macht nur, wenn gerade Kapazitäten frei sind.

Ich würde dann gleich zur Goldrandlösung übergehen und da nicht nur nen Button hinpacken, sondern gleich ein Auswahlmenü, wo man seinen “Client-Branch” auswählen kann. Und dann packt man das in die URL mit rein, ob da “stable” oder “testing” ausgewählt ist. Dann kann jeder gleich noch selbst entscheiden, ob er bei den Beta-Tests mitmachen will :sweat_smile:

Aber dann wieder zurück zur Realität. Sowohl Plattform wie auch Client sind Produkte von der Stange, die das derzeit wohl nicht unterstützen. Ich glaub da müsste man ziemlich viele Personen von überzeugen. Und das könnte schon bei der ersten Person scheitern, die entweder die Kontrolle über Updateraten nicht abgeben will (siehe oben) oder Angst hat, dass dann Kunden mit “testing” erhöhte Aufwände in Hotline & Co verursachen. Wir sind hier halt nicht bei einem Open-Source “provided as is” Produkt, sondern die Leute zahlen dafür. Und da ist dann schnell Schluss mit lustig, wenn so ein testing Client Aufnahmen kaputt macht - entsprechende Hinweise hin oder her :fearful:

Aber für sinnvoll halte ich es durchaus. Man kann es ja nicht oft genug sagen, das manuelle Update beschönigt mit dem Namen eigentlich was es ist und es ist technisch auch entgegen des Namens nicht dazu gedacht ein Update zu installieren.


#10

Kurz zusammengefasst für den Laien:

1. Wenn ein neues Update angekündigt ist, warten bis es sich automatisch installiert.
2. Manuelles Update nur für Problemfälle erzwingen/anwenden


#11

Wer in diesem Board hält sich dran? Also wartet bis er an der Reihe ist.

Oder Telekom schiebt alle User hier in diesem Forum auf die Liste die zuerst dran kommen, dann braucht man kein Manuelles Update mehr?


#12

Sind das wirklich so viele Nutzer, die das Update erzwingen?
Hier sind zur Zeit max. 315 Nutzer, die zu wieviel Prozent man. updaten? Ich glaube 50 Prozent wären schon zu hoch gegriffen: 101 aktive Nutzer in den letzten 7 Tagen …
PS: Wird aber auch OT.


#13

Jetzt muss man auch noch sehen, dass beim MagentaTV Update man es auch vergleichsweise extrem gestreckt hat, weil man auch sehen wollte wie sich die neuen Systeme verhalten, wenn immer mehr Leute sie nutzen und das nicht mit “Big Bang” alle auf einmal drauf loslassen und dann geht gar nichts mehr.

Normale Updates sind in 1-2 Tagen eh bei allen installiert. Da ist die “Not” ein manuelles Update zu machen auch wieder geringer. Und damit sinkt natürlich auch die Notwendigkeit so eines Buttons. Wie gesagt frägt die STB automatisch alle 3 Stunden, ob es ein Update gibt und wenn das der Fall ist, zeigt sie das an.

Drehen wir es um, wenn das soviele wären, dass es problematisch wäre, dann könnte man auch dafür sorgen, dass beim manuellen Update weiterhin die alte Version installiert wird. Damit könnte man das recht schnell den Leuten austreiben :wink:
Hätte halt einen Nachteil, wer das Update schon auf normalem Weg installiert hat und dann ein manuelles Update macht, hätte wieder die alte Version und müsste wieder warten.


#14

Kommt immer drauf wie man Probleme sieht. Für einen ist z.b. das HDCP Problem ein großes Problem.

Manuelles oder Automatisches Update. Jeder soll so verfahren wie es in beliebt und das man es auch kann ist auch gut so


#15

Ja genau, danke für die Erklärung. :wink:


#16

Wollen wir das nicht besser aus dem Bugthread nehmen? Thema Glaubwürdigkeit oder so! :thinking:


#17

Meinetwegen kann es ruhig blieben… Aber Grinch entscheidet das am Ende


#18

Ich seh da KEINEN Bug. Wer ein hartes Upgrade/Update erzwingt, der muss damit rechnen, dass einige Einstellungen auf Standards zurückgesetzt werden…


#19

Ich wollte das noch mal ausprobieren. hab jetzt auf meinem MR der sonst im Schrank sein Dasein fristet mal alles “verstellt” und wenn der regulär sein Update bekommt sind wir schlauer und dann mach ich noch ein manuelles Update und dann schau ma mal.


#20

Bis auf diese Energie Einstellung, die ich eigentlich Standard mäßig so nutze, hat bei mir glaube ein Manuelles Update kaum was verstellt…