Neues von der IFA 2019

Die Katzen sind aus dem Sack, die IFA Pressekonferenz der Telekom ist vorbei. Wie gewohnt fasse ich die Highlights mit Fokus auf MagentaTV wieder in einem Beitrag zusammen. Und daher beginne ich mit dem Ende der Präsentation, der Zusammenfassung:

Quelle: Telekom IFA PK Livestream

Wie man sieht kam der MagentaTV Anteil relativ spät dran, nachdem bereits eine halbe Stunde über die Nachhaltigkeit der Telekom und den Mobilfunk gesprochen wurde. Die zugehörigen Presse-Mitteilungen findet ihr auf der IFA-Seite der Telekom.

Spannend wurde es dann beim Festnetz. Bereits letztes Jahr hatte die Telekom die Entwicklung eines eigenen smarten Lautsprechers mit Sprachsteuerung angekündigt. Dieser ist jetzt ab sofort verfügbar. Der Einführungspreis beträgt 99€, später soll er für 149,99€ einmalig oder 4,95€ monatlich zu bekommen sein. In erster Linie spannend ist dabei natürlich die Möglichkeit MagentaTV zu steuern. Das werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren und darüber berichten. Weitere Details findet ihr in der Pressemitteilung.

Quelle: Telekom IFA PK Livestream

Das eigentliche Highlight aus Sicht MagentaTV sind aber wohl die angekündigten Receiver, die ab November bereits verfügbar sein sollen.

Erstmals bei den Telekom Receivern sollen diese WLAN fähig sein. Und offenbar dachte man sich, wenn schon WLAN, dann gleich richtig. Denn die Receiver sind gleichzeitig WLAN Repeater und unterstützen die Mesh Funktion der neueren Speedports. Auch äusserlich ähneln die Media Receiver dem Speedport Pro.

Quelle: Telekom.com Pressemappe

Davon abgesehen scheinen die neuen Receiver innerlich ähnlich zu ihren Vorgängern zu sein. Die Rechenleistung steigt zwar von 12k auf 14k DMIPS und es handelt sich offenbar um Quad- statt Dual-Cores, dafür mit 1,5 statt 1,7 Ghz. Auch die Oberfläche scheint identisch zu sein und die Receiver zu ihren Vorgängern kompatibel. Lediglich die Fernbedienung fällt etwas aus dem Rahmen. Wie es sich beim letzten Update angekündigt hat (Tasten doppelt belegt bzw. durch Soft-Tasten in der Oberfläche ergänzt), wird die neue Fernbedienung wohl deutlich kompakter und verliert einige Tasten. Wie sich das in der Praxis auswirkt, wird sich noch zeigen müssen. Auch hier werde ich natürlich wieder versuchen zeitnah einen Bericht zu liefern. Bis dahin könnt ihr euch die oben verlinkte Pressemitteilung, sowie die Datenblätter zur sogenannten MagentaTV Box und der MagentaTV Box Play (ohne Festplatte) anschauen.

Ebenfalls in der Pressemitteilung erwähnt wird eine geplante Unterstützung von Samsung TV-Geräten. Diese bekommen offenbar auch eine MagentaTV App.

Als kleine Randnotiz kam noch der Hinweis auf die dritte Staffel von Handmaids Tale.

Soviel mal zur Pressekonferenz und deren Ankündigungen. Die kommenden Wochen und Monate werden offenbar spannend.

Zum Blog-Beitrag:
https://iptv.blog/2019/09/neues-von-der-ifa-2019/

4 Like

Eine kleine 5G Vorführung gab es, schade, keine MagentaTV-Box Vorstellung.

Wie denn :see_no_evil:

@Grinch Danke für den “schnellen” Überblick :+1:

Persönlich hätte ich mir von der Telekom den ein oder anderen MagentaTV Tarif mit includierten Streaming-Anbieter Angeboten gewünscht. Vielleicht kommt da noch was für das Weihnachtsgeschäft :wink:

In den Kommentarspalten vieler Blogs steht mittlerweile, dass es bei Magenta Eins anstatt 10€ nur noch 5€ Rabatt gibt. Also sind die Tarife damit mindestens 8€ teurer als vorher. Man behauptet, es gäbe mehr Leistung, aber macht die Tarife deutlich teurer als vorher. Also dadurch kein Vorteil für die Kunden. Beim XL Tarif zahlt man sogar 10€ drauf.

Ist wie bei Magenta TV. Features entfernen und mit einem Update die Möglichkeit bieten, diese auf die Farbtasten zu legen. Dann bleibe ich lieber bei meinem aktuellen Tarif und falls ich verlängern sollte, dann wechsle ich nicht in die neue Generation.

Also wenn es nur noch 5 Euro Magenta Eins Vorteil gibt, ist das definitiv ein großer Nachteil.

Durch Stream On (das ja jetzt auch in Europa nutzbar ist) brauche ich nur einen Bruchteil meiner aktuellen 6GB Datenvolumen, d.h. eine Erhöhung bringt mir persönlich Null Komma Nix, für mich wird einfach nur der Vertrag teurer.

Ich bin schon ewig bei Telekom/T-Mobile, aber wenn sich das so weiterentwickelt muss ich wohl doch mal nach günstigeren Alternativen schauen. Die 10 Euro MagentaEins-Vorteil haben es bisher erträglich gemacht, aber wenn das jetzt wirklich auch reduziert wird, gibt es ein Argument weniger bei der Telekom zu bleiben.

Für meinen Geschmack geht das alles in die falsche Richtung… Bzw. sieht man da direkt, dass die Milliardeninvestitionen für 5G wieder reingeholt werden müssen :frowning:

3 Like

Ich habe MagentaMobil gerade verlängert :slight_smile:

Es gibt genug Anbieter, die mindestens genauso gut und deutlich günstiger sind.

IFA war schon mal interessanter / spannender / aufregender … :man_shrugging:

2 Like

Die sogenannte Fachpresse, irgendwie waren die Nachfragen alle nur mobiler Natur… schade.
Ganz wenig betreffend Datenschutz und den Speakern.
MagentaTV… habe ich wohl den Ansturm überhört.
Festnetz… ?

Ich find das auch albern Formel 1 Fahrer und Bands einzuladen. Eine PK ist für mich Informationsquelle und keine Party. Kann mir auch kaum vorstellen, dass das die Presse vor Ort interessiert.

4 Like

Die Boxen sollen ja Vor Ort sein. Stellt sich die Frage ob man sie vor Ort austesten kann. Schätze mal das sie Software mäßig noch nicht so weit ist wie sie gerne hätten

Ist dem heutigen Zeitgeist geschuldet. Ohne ein Event und Showgedöns lockst du keinen mehr zur Produktpräsentation.

Der MagentaEins Vorteil ist definitiv für den A… jetzt. StreamOn VideoMax haben ja nun alle und nur noch 5 Euro Rabatt monatlich.
Langsam übertreibt es die Telekom mit den Preisen finde ich.

Die Fragerunde hätte auch vom Postillon sein können. Kritische Fragen haben Antworten bekommen, die nicht zur Frage gepasst haben. Man hat einfach irgendwas gesagt, was vorher schon erwähnt wurde (XL Tarif wird teurer, weil nun StreamOn in mehr Tarifen inklusive, und mehr Datenvolumen usw. Äh, ja) Dann hieß es immer wieder, 5G kostet nix extra, es gibt auch ohne Aufpreis mehr Datenvolumen als vorher. Manche Fragen wurden erst gar nicht beantwortet. :rofl:

Frage, bei Winfuture im Artikel zu den neuen Mobilfubktarifen schreibt jemand, dass wenn man diesmal als Bestandskunde in die neue Struktur wechselt, egal ob Down oder Upgrade und man bisher den 10 Euro Magenta Eins Vorteil hatte, dieser künftig nur noch 5 Euro beträgt. Ist da jemanden was bekannt? Ich finde keine Info drüber…

= Neuer Vertrag, somit gelten die neuen Bedingungen für Magenta-Eins-Vorteil.

Die Frage ist, was bei einer reinen Vertragsverlängerung passiert, ist das dann auch schon ein neuer Vertrag?

Wenn du noch heute verlängerst, nein!

Was morgen ist :man_shrugging: