Dunkles Bild bei HDR auf UHD OLED TV

Ich kann dir das mal erklären, wenn du magst. :cowboy_hat_face:
Ich hab das hier im Forum im März mal geschildert und zwar, mein TV kann UHD, ja… aber wenn ich z.B. RTL UHD kurz einschalte, is das Bild wie „abgedunkelt“. Gehe ich dann wieder auf RTL HD is das Bild farbenfroh und leuchtend. Irgendjemand hier, ich weiss nicht mehr wer… hat dann geschrieben, dass das am HDR liegt, was oft gut aussieht, aber genauso oft schief geht…
Meine Magenta TV Box is auf UHD eingestellt. Ob sie das auch macht, weiss ich nicht. Ich persönlich, sehe da keinen grossen Unterschied. Deswegen streame ich auch mit dem Fire TV Stick HD, kein UHD-Stick. Weil das auch so top aussieht. Für mich war der Sprung von SD auf HD gewaltig, was die Bildqualität angeht! Von HD auf UHD allerdings, sehe ich da keine signifikant grossen Unterschiede. :woman_shrugging:t2:

Hier isses:

Das Problem könnte hier an den Einstellungen liegen. An meinem TV ist das auch so: „normales TV“ hat z.B. Farbe +1, Helligkeit 50 usw. Kommt aber ein HDR-Signal an, so nutzt der TV eigene Einstellungen. So steht dann dort Farbe z.B. auf 0, Helligkeit auf 40 usw. usf.

Fazit: Schalte mal auf einen UHD HDR-Kanal und prüfe nun die Einstellungen für das TV-Bild. Sind die abweichend zum „Normalzustand“, dann setze die entsprechend Deinem Geschmack.
Diese Prozedur muss ggf. für alle HDMI-Eingänge getrennt vorgenommen werden (ist zumindest bei meinem Philips so). Damit kann ich RTL UHD auf dem MR halt farbenfroher als amazon prime HDR auf dem FireTV darstellen lassen.

1 Like

@Digidani: Hey, danke dir! :smiley:
Das werd ich dann mal ausprobieren! Is aber echt blöd, wenn ich das jetzt überall einzeln einstellen muss… naja, ich schau mal, obs daran liegt und werds dann umstellen. Danke nochmal fürs erläutern! :slightly_smiling_face: :+1:

Wenn dem so sein sollte, reicht ja ein Setting pro HDMI-Eingang. Ich habs mir klassisch einmal aufgeschrieben und dann einfach der Reihe nach jeden betroffenen HDMI mit einem HDR-Bild versorgt und die Einstellungen erstmal überall gleich gesetzt.

1 Like

Also hier definitiv nicht. Kommt halt auf die Spec des Zuspielers an.

1 Like

Bei mir schon. Vielleicht konkreter: Ein HDR-Setting pro HDMI.

1 Like

Ich probiers die Tage mal aus! Ich bedanke mich schon mal!! :blush: :+1:

UHD sagt ja erstmal nur, dass die Auflösung in 4k vorliegt, nix weiter und die höhere Auflösung an sich sollte man schon deutlich als bessere Bildqualität bemerken (wenn den Abstand zur Screengrösse passt).

Spannend wird es tatsächlich erst wenn HDR dabei in Spiel kommt. Jup, man sollte für HDR entsprechend die Bildeinstellungen anpassen, die von SD und HD passen da nicht. Springender Punkt ist da die Helligkeit und da muss man sich etwas mit seinem TV auseinander setzen, denn ich denke schon das da jeder Hersteller etwas anders bei einem anliegenden HDR Signal reagiert.
Mein Samsung zB dreht dann automatisch die Bildhelligkeit höher, sodass man den eigentlichen Effekt des höheren Kontrastumfanges sehr schnell mitbekommt.

Nächster springender Punkt ist dann das Panel des TV selbst. LCD oder OLED und bei den OLED kommt es etwas aufs Alter an. OLED hat einen Nachteil, der erst mit den letzten Modelljahren so langsam beseitigt wurde. Ein OLED Panel kann per se nicht die Helligkeit bringen, welche HDR im Grunde braucht, daher heisst es nicht umsonst das OLED ihre Stärken in abgedunkelter Kinoatmosphäre ausspielen. Hier relativiert sich die im Vergleich zu LCD geringere Leuchtkraft der OLED…und das dann auch sehr beeindruckend, denn da spielt der Kontrast eines OLED einfach in einer eigenen Liga. Sobald da aber Umgebungslicht im Spiel ist, da wirkt im Zweifel HDR auf einem OLED schnell insgesamt zu dunkel. Um die für HDR geforderte Dynamik zu liefern zu können wirken dann dunkle Bildanteile zu dunkel. Ist so, weil sonst die Spitzen in der Helligkeit nicht herauskommen können.
Auf Dolby Vision und HDR 10+ dabei noch garnicht eingegangen und auch nicht auf die HDR Abstimmung bei der Aufnahme eines Filmes selbst und daraus mögliche Probleme mal gar nicht eingegangen.

Wohlgemerkt, aktuelle OLED sind da schon einiges besser, aber an die bei LCD möglichen 2000 Nits (und wohl dieses Jahr noch mehr) kann OLED einfach nicht ran.
Aber eben diese Überlegungen führten mich schlussendlich doch wieder zu LCD, etwas aufgebohrt, QLED mit FALD und damit auch recht beeindruckenden Schwarzwerten. Da brennt einem entsprechendes Material in HDR auch bei Tageslicht ordentlich Netzhaut weg :laughing:, dennoch passt der Gesamteindruck bis in dunkle Anteile. Aber, so brillante Spitzlichter in Kinoatmosphäre wie OLED kann selbst solch Samsung mit maximal technischem Aufwand bei Panel und Hintergrundbeleuchtung nicht. Will sagen, man muss aktuell immer einen Tod sterben, geht es um HDR.

Und so nebenher, RTL UHD oder auch Sky UHD mit irgendwelchem Live- oder TV- Material ist keine Referenz für UHD oder gar UHD mit HDR… :wink:

3 Like

@Freddie: Wow!!! :flushed:
Das hast du wirklich extrem gut erklärt!
Vielen, vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast und das so anschaulich gemacht hast! :blush: :+1: :+1: :+1:
:ok_hand: :ok_hand: :ok_hand:

Hihi, mein Steckenpferd eben und zugeben noch immer sehr oberflächlich angekratzt das Thema. :wink:

Vor allem ist der Wortschwall hier völlig Off Topic…aber vielleicht mag @Grinch ja schieben. War im festen Glauben bereits im „Laber Thread“ gewesen zu sein. Mea culpa.

2 Like

Immer noch bloss oberflächlich angekratzt??!! :flushed:
…wenn man sein Gebiet hat, dann hat man es. Gute Sache. :slightly_smiling_face: :+1:

1 Like

Hab das Thema mal aus dem Disney+ Thread rausgelöst :innocent:

HDR ist auch wirklich ein schwieriges Thema. Das hängt nicht nur vom TV, vom Zuspieler und den Einstellungen ab, sondern ich hab auch den Eindruck, die Filmemacher gehen komplett unterschiedlich damit um. Und gefühlt könnte man je nach Film jedes mal wieder an den Einstellungen rumdrehen.

Ich hab bei mir eine relativ neutrale Einstellung, weil ich die oftmals überzogenen Kontraste und Farben nicht so mag. Aber z.B. The Crown auf Netflix ist selbst damit bei mir dermaßen dunkel, dass man eigentlich nur nachts schauen kann :see_no_evil:

3 Like

Das ist absolut so.
Bin ja echt gespannt, was der neue „Filmmaker Mode“ da so bringen wird, welchen die UHD Alliance ausgebrütet hat.
Wenn es läuft wie geplant und jeder TV darüber dann genau die Bildstimmung rüberbringt, wie vom Regisseur gedacht, könnt ja eigentlich nett sein. Ob sich der Nutzer aber damit anfreunden wird, wenn die Glotze plötzlich nicht mehr im überdrehten „Dynamik“ flimmert, da kann man gespannt sein.

1 Like

Hat sich dein Problem Geklärt? und wenn nicht würde es auch helfen wenn du die Marke deines TV Geräts oder noch besser die Modellnummer nennen könntest.
Ich habe auch ein OLED. Meins ist von LG aus dem Jahre 2017. LG B7 ist das Modell.
Wenn ich ein HDR Inhalt einschalte ist mir der TV (wie vielen anderen) zu Hell. Also nur zu Hell wenn man schon müde ist :slight_smile: bei LG stellt der TV richtigerweise Helligkeit und Kontrast auf 100 und die Quelle gibt die Helligkeit vor (Nits). Bei Älteren TVs… ich glaube vor 2016 war das generell ein Problem bei OLEDs.Die Helligkeit war zu Niedrig. Bei HDR Inhalten war das je nach Film manchmal extrem Dunkel.
Entweder ist es ein Defekt deines TV Gerätes, falls dein TV Modell nicht zu der Generation gehört die die Probleme hatten oder die Einstellungen sind falsch.

Ich kenne 3 Leute die das Problem hatten aber bei einem Samsung LCD und da war bei allen 3 das Mainboard das Problem und musste vom Techniker ausgetauscht werden.

1 Like

Ach und als Tipp. Du kannst dir trotzdem 4K Geräte holen und am TV oder am FireTV Stick HDR Deaktivieren. Du musst ja nicht auf die Auflösung verzichten und die Farben sind auch besser bei 4K als bei HD ohne das es Dunkler wird im Gegenteil sogar Heller.

Beim 4K Stick schrieb jemand in einem Forum:
Einstellungen / Bildschirm und Sound / Dynamic Range Settings hier war bei mir „Immer HDR“ ausgewählt, stellt man diese Option auf „Adaptiv“ funktioniert es. Dann versucht der Fernseher nicht mehr auf den HDR Modus zu schalten, und er akzeptiert auch die Einstellung im Fernseher Menü kein HDR zu verwenden.

1 Like

Quatsch - Warum soll man sein Gerät/Bild „kastrieren“? Wenn ein natives Bild in UHD mit HDR vorliegt, sollte es entsprechend wiedergegeben werden, dass macht den sichtbaren Unterschied (vorausgesetzt man hat die richtigen Einstellungen gewählt)!

Anders sieht es mit den HDR-Effekt Funktionen aus, die ein nicht in HDR gemastertes Bild „aufhübschen“ sollen. Die gehören einfach deaktiviert!

1 Like

Habe zwar nur einen LCD TV aber was willst du bei HDR groß einstellen ? Helligkeit und Kontrast gehen eh auf 100 bei HDR, kannst höchstens Farbe und wenn vorhanden Ein zusätzlichen Helligkeits Menü einstellen

1 Like

Sie schaut ja in HD ist noch schlimmer und man Kastriert da überhaupt nichts. Wie stellst du dir vor sieht so eine Datei aus die auf dem Server bereit steht? Statistisch als Als HDR Datei und bei 4K rechnet der das von 12Bits auf 10Bit runter ? Ich glaube ja wohl nicht :slight_smile:
@Taljunge ich weiß ja nicht wie ihre Einstellungen aussehen. Kann ja sein das da man zufällig was verstellt hat. Ansonsten bliebe da ja nur Alt oder Defekt für ihr Abgedunkeltes Bild. Eigentlich ist es ja andersherum. Wenn man ein HDR Bild hat und die Quelle nicht HDR ist wie beim MagentaTV Stick dann wirken die HD und 4K verdunkelt und verblasst.

Thema nicht verstanden - ich bin raus!