Media Receiver 401/201/601 Wünsche / Verbesserungsvorschläge


#223

Ne. Bei dem 303er wohl.


#224

Ich hab noch was hinzugefügt. Weiß aber nicht, ob das technisch so einfach einsetzbar ist:

  • Beim Zweitreceiver die Funktion „mit Hauptreceiver synchronisieren“ hinzufügen, damit die Aufnahmen erneut aufgerufen und sie aktuell gehalten werden. Am besten im Menü „Meine Inhalte“

Vielleicht kann @RunMarathon was dazu sagen.


#225

Ist die Frage, ob es das überhaupt braucht.
Hatte ja wie gesagt mal mir dieses Zweitreceiver Aufnahme Ding im Netzwerk n bissl angeschaut und der Zweitreceiver ruft sowieso alle 20 Sekunden die Aufnahmeliste vom Hauptreceiver ab und meldet sich zusätzlich noch bei einem “recording-Event” an, sprich das dürfte dann so funktionieren, dass der Hauptreceiver dem Zweitreceiver noch mal explizit Bescheid gibt, wenn sich was ändert.
Da stellt sich mir eher die Frage, ob ein Cache dieser Daten in einem UI überhaupt Sinn macht. Der soll ja vermutlich die Zugriffszahlen reduzieren, nur dann braucht man auch nicht im 20 Sekundentakt den Hauptreceiver nerven, wenn man den Cache eh nur alle 5 Minuten aktualisiert. Da wärs wahrscheinlich sinnvoller Cache aus dem UI raus, das bekommt immer die aktuellen Daten vom Client und der speichert die Aufrufe Richtung Plattform in einem Cache - was er wohl eh auch schon tut!? - und liefert immer die letzten Daten vom Hauptreceiver mit.
Also wenn, dann bräuchte man imho eher einen “mit Backend synchronisieren”-Button… oder man nennt ihn “mit App synchronisieren” oder so ähnlich, klingt vielleicht etwas hipper :innocent: Wobei auch das eigentlich nicht nötig sein sollte, weil auch da soweit ich weiss bei Änderungen eine Benachrichtigung an die STB rausgeht.


#226

Die Frage ist doch vor allem, warum kommt es vor, dass auch nach mehr als 15 Minuten kein Sync erfolgt, bzw. der Cache nicht automatisch gelöscht wird?

Nebenbei frage ich mich, wie komisch der Cache implementiert ist… Es gibt doch ganz einfache Möglichkeiten, das ganz elegant zu lösen, man braucht einfach nur einen Timestamp, der bei jeder Änderung auf den aktuellen Zeitpunkt gesetzt wird.
Der Client braucht dann nur den Timestamp des lokalen Cache mit dem Remote-Timestamp vergleichen, das ist eine ganz kurze Abfrage. Und nur wenn der Remote Zeitstempel neuer ist, muss eine länger dauernde Synchronisierung durchgeführt werden.
Wenn es so funktionieren würde, brauchte man auch nie manuell einen Sync auslösen…


#227

Genau so funktioniert das bei der Synchronisation zwischen Plattform und Client. Kann man sich im Browser im Netzwerkverkehr angucken, heisst in bestem chinesischem Englisch “Heartbit” :wink: Und damit wirklich Echtzeit ist, gibts noch Notifications, das ist dann “bosh” (für was auch immer das stehen soll) und da ist immer eine Anfrage offen und wenn was kommt wird das drüber gesendet und sonst die Verbindung nach 1 Minute ab und gleich wieder aufgebaut.
Unter den Receivern wird wie gesagt offenbar einfach alle 20 Sekunden ein Vollsync gemacht :sweat_smile:


#228

Ich frage mich immer mehr, wer für die ganze Architektur verantwortlich ist… wenn es doch Richtung Backend schon so ein System gibt, warum nutzt man nicht das gleiche (oder ganz ähnliches) System auch zwischen Master- und Client-Receivern??? Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln…

PS: bosh ist bestimmt chinesisch-englisch für Push :slight_smile:


#229

Ich habe mal ein Update der Wünsche / Verbesserungsvorschläge gemacht… Und WOW… der Thread ist fast ein Jahr alt und… Trommelwirbel EINER der Vorschläge wurde umgesetzt :smiley:


#230

Was mir etwas fehlt ist die Möglichkeit über den Aufnahmebutton auch serienaufnahmen zu programmieren. Beim Mr 303 normal möglich gewesen.

Aktuell 1x Einzelaufnahme
Erneut 1x Aufnahme wird beendet
Oder 2x schnell (gelingt mir nur selten) Aufnahme wird gelöscht

Früher 1x Einzelaufnahme
erneut 1x Serienaufnahme


#231

CEC Steuerung, die fehlt einfach.


#232

Einen vernünftigen Abschalttimer, damit man sich nicht immer hinter dieser missverstandenen EU-Vorschrift versteckt.

Der MR201 läuft bei mir zumeist 3 Stunden länger wie der TV, der ist nämlich in dem Punkt smart, wie alle TV die mir in den letzten Jahren untergekommen sind.


#233

Variable Einzelaufnahmen, wie wir es vom Sony Festplattenrecorder gewohnt waren…

Optionen hier (aus dem Gedächnis jetzt)

  • Zu diesem Zeitpunkt
  • Jeden Tag
  • Mo. - Fr.
  • Mo. - SA

Schon hat man sowas ähnliches wie eine Serienaufnahme… hat da immer gut geklappt.


#234

Eine FB mit vernünftiger Haptik.


#235

Eine echte STOP Taste, die bei Betätigung während einer Wiedergabe, automatisch ins Archiv auf diese Aufnahme springt.


#236

Szenenerkennung… so wegen Werbung spulen.
Klappte mit den alten Sony super, einmal skippen und es ging weiter, ist technisch also irgendwie möglich.


#237

Aber von den Sendern nicht gewünscht :frowning:


#238

Die Begehrlichkeiten gibts auch auf Senderseite - nur umgekehrt, sprich damit man dann Werbung nicht mehr überspringen kann. Nur ich glaub, da das dann die Dritthersteller einfach umdrehen würden, traut sich keiner Werbung explizit zu signalisieren :see_no_evil:


#239

Ich wünsche mir immer noch, dass man mit einem Tastendruck zu den Aufnahmen kommt. Dieses “OK - OK” klappt nicht immer. Von mir aus kann man dafür auch den gleichen IR-Code verwenden, den die Taste für die alten MR-Modelle hatte, dann funktioniert das wenigstens mit einer programmierbaren FB.

Genauso wünsche ich mir, dass die Zurück-Taste immer gleich belegt ist und nicht z.B. erstmal das OSD ausblendet, statt direkt auf den vorherigen Sender zurück zu schalten. Das ist echt nervig.


#240

Die EPG Taste sollte überall abgefangen sein… doof z.B. bei Netflix.


#241

Das hatte ich vor längerem schon so vorgeschlagen. Um das OSD (Now&Next) vorzeitig auszublenden, hat man ja die Exit-Taste.


#242

Wenn ich aber nur einen Menüpunkt zurück will (z.B. aus Untermenü in “Einstellungen”), dann hilft mir die Exit-Taste wenig, dafür brauch ich die “Zurück”! Macht schon Sinn so, wie es jetzt ist.