Offtopic Plauderthread

Und weiter gehts… Auf die nächsten 10.000 Beiträge :crazy_face:

Update: Beiträge werden jetzt nach 14 Tagen gelöscht, ihr müsst also Gas geben :rofl:

7 Like

Für mich ist die PrimeTime eher ein Vorschlag mit was kann ich gucken.
Wenn ich sehe 20:15uhr kommt ein Film der mich interessiert, schaue ich den direkt über Stream :smile:
Alleine das die Filme meistens noch geschnitten sind, geht garnicht.

DA gibt es auch noch viele Leute die für HD+ bezahlen, damit sie die Werbung hochaufgelöst sehen. Gruß ord

Das sind dann die, die sich wegen 86 Cent fürchterlich aufregen.
:man_facepalming:

Von meiner Seite absolutes Kontra! Privatfernsehen kann man sich sowohl inhaltlich als in Sachen Werbung nicht oder kaum noch antun. Ich bin in den letzten Jahren fast komplett weg dort. Es kommt einfach kaum etwas, was mich interessiert. Vielleicht liegts auch an der Ü40-Alterklasse. Wenn, dann schaue ich es in deren Mediatheken an, um zumindest mal die Werbung zu sparen/minimieren.

Filme? Nur Werbung. Leider. Sport? Kaum was für mich dabei. Fussball-Nationalmannschaft schaue ich nicht, Formel 1 bei Sky. Was gibts sonst? DTM schaut eh keiner mehr. Serien? Auch nur Werbung. Sitcoms mag ich schonmal garnicht - zumindest nicht die ganzen Big Bang… oder How I met… Sachen.

Ich oute mich da wirklich als mittlerweile großer Freund der ÖR. Sicher nicht wegen Film-Blockbustern oder tollen Serien (wobei es da auch gute gibt, welche ich aber meist schon vorab in Streams gesehen habe). Aber regionale Themen, Dokus, Konzerte, auch manchmal ne Show, Quiz, Kabarett/Comedy und auch Sport gibts da schon in guter Qualität.

3 Like

Ist bei uns U40 auch so :slight_smile:
Nur Sitcoms die Klassiker bei Nitro aber dann wie gesagt läuft der TV nebenbei. Also bin dann noch am Handy oder kümmere mich kurz um andere Sachen im Haus. Während ich das so schreibe denke ich mir kann der TV auch aus aber meistens schalte ich da rüber zu Sky weil da grad ein Live Spiel läuft.

Es ist aber der allgemeine Eindruck, während wir hier so schreiben sieht es im Freundes und Kollegenkreis anders aus. Da wird Morgens bis Abends eben auf Private geschaut ob man hinsieht oder nicht.

Nebenbei lasse ich etwas laufen, wenn es mich inhaltlich wenig bis gar nicht packt. Das passiert mir auch mal bei einem langweiligen Bundesligaspiel oder F1-Rennen. Insofern passt das gut zum privaten TV. Da kommt halt nur solcher Brei. Ich kenne auch Leute (nicht bildungsfern!), welche sich wirklich jeden (Nachmit-)Tag die Teenie-Mütter oder Hartz aber herzlich ansehen. :man_facepalming:

Letztlich aber soll jeder machen, was er/sie/es will. :smiley: Für mich ist Privatfernsehen (zumindest wenn wir da über RTL, SAT1, PRO7 und Co. reden) größtenteils kein Zugpferd mehr.

Früher war die Werbung wenigstens noch lustig :wink:

Finde die MagentaTV Werbung witzig, wenn man vorher Jerks geschaut hat jedenfalls ist das noch mal witziger

Wie schaut es beim AppleTV 4K mit CEC aus? Lässt der sich auch gut per TV Fernbedienung steuern?

Ja komplett außer Apps beenden (sie komplett beenden wie bei iOS) da man da wie beim Handy eine Wisch bewegung von unten nach oben machen muss mit der Apple Remote.

OK, aber zum „Home“ Startbildschirm kommt man trotzdem.

Mal schauen wenn dieses Jahr tatsächlich ein neuer AppleTV kommt, probiere ich den auch Mal aus. :grinning_face_with_smiling_eyes:

Hatte ja gehofft der neue Chromecast mit GoogleTV kann was, aber sieht ja eher nicht so aus. :roll_eyes:

Das geht hier sowohl mit der Harmony als auch mit einer One4all. Die Wischbewegung ist dort jeweils ein Doppelklick nach oben.

Und sonst geht soweit alles über CEC, was so nötig ist. LiveTV geht ja zumindest mal bei Vodafone, es gibt Zattoo und Waipu. Weitere Apps hab ich auch auf anderen Geräten nie probiert/gesucht. Es fehlt halt wirklich für uns nur noch das deutsche Magenta.

Es ist doch immer die gleiche Story… die Telekom verkauft die Receiver, also ist sie auch für die Apps verantwortlich (gleiche Story wenns um Bildwiederholrate Netflix, Prime geht)… komischerweise kommt bei Google, Apple, Samsung keiner zu diesem Schluss :man_shrugging:

Klappt übrigens auch super umgekehrt… warum baut Apple nicht endlich mal die MagentaTV App für AppleTV :rofl:

Und Disney hat schon von Anfang an gesagt, dass sie sich zunächst auf die großen Plattformen konzentrieren und da steht MagentaTV halt international gesehen sehr weit hinten. Clever wäre natürlich gewesen beim Deal mit Disney gleich die Entwicklung einer App für die Media Receiver innerhalb Zeitraum X vertraglich festzuhalten :innocent:

1 Like

Fragt sich nur wie die App dann für Sky Q fertig sein konnte vom ersten Tag an.

Es gibt ja auch Disney+ Apps für Samsung, Android, iOS… warum also nicht auch für Sky Q? Nur weil es keine App für MagentaTV Receiver gibt, muss Disney ja nicht untätig sein und gar keine Apps mehr entwickeln. Es ist einfach die Frage, wie Disney die App Entwicklung priorisiert. Und vielleicht hat Sky das zur Bedingung gemacht und sich so noch vor die Telekom in der „App-Warteliste“ geschoben :man_shrugging:

Aber so viel Vorlauf hatten die doch nicht oder? Die Telekom hat das ja auch zum Launch verkündet, die Partnerschaft und gleichzeitig das demnächst eine App für STB kommt. Während dessen war die App auf Sky Q schon in UK. Das war so eher meine Überlegung warum 10 Monate für eine App bei der Telekom und für Sky kam die Parallel zu den ganzen anderen. Ich weiß es natürlich nicht, unter vorgehaltener Hand kann das natürlich auch 1 Jahr davor gewesen sein. Da ja die Telekom anfangs schrieb das sie sich das anschauen müssen ob es dafür eine Verwendung gibt und es zu MagentaTV passt :rofl:

Was die hinter den Kulissen getan und vereinbart haben, weiss ich natürlich auch nicht. Aber ich kann mich erinnern wie es zum Launch schon aussagen gab, dass in 2020 keine App mehr bei MagentaTV zu erwarten ist, weil man sich auf „größere“ Plattformen konzentriert. Also unerwartet kam es nicht. Ob Sky Q jetzt „größer“ als MagentaTV ist :man_shrugging:
Aber imho kann die Telekom da nichts tun… so eine App muss ja die Schnittstellen zu Disney kennen und ohne ein SDK oder eine Schnittstellenbeschreibung kann das nur Disney selbst bauen. Damit DRM & Co richtig funktioniert, wird es in der Praxis wahrscheinlich auf eine Zusammenarbeit rauslaufen, aber ohne Disney wird da nichts zu machen sein. Das scheint mir also schon plausibel.